top of page
  • Tobias Klann

AIDA-Arena-Spektakel feiert imposante Premiere in Hamburg

AIDA Tour 2024
Foto Christoph Eisenmenger

AIDA zählt wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Opern aller Zeiten. 1871 uraufgeführt, weiß das Meisterwerk von Giuseppe Verdi auch im Jahr 2024 noch zu begeistern. Am vergangenen Freitag (02.02.24) feierte eine Neuinszenierung, die speziell für Arenen konzipiert wurde, Weltpremiere in der Hamburger Barclays Arena.

Fast 7000 Zuschauer waren gekommen, um das Opern-Spektakel mitzuerleben. Zwei Stunden lang wurden die Zuschauer ins alte Ägypten entführt, um Zeugen der tief berührenden und tragischen Liebesgeschichte zwischen Aida, der äthiopischen Prinzessin und Sklavin am ägyptischen Hof, und Radames, dem mutigen ägyptischen Feldherrn, zu werden, deren verbotene Liebe sie letztendlich in den gemeinsamen Tod führt.

 

Über 250 Darsteller wirkten bei der Großproduktion mit, die nicht nur auf der gigantischen Bühne, sondern in der gesamten Arena spielte. Zahlreiche Spezialeffekte und Überraschungen sorgten dafür, dass man ununterbrochen von der Handlung gefesselt war. Neben einem gigantischen Tuch, welches über die Zuschauer als Nil hinwegflog, sorgte ein täuschend echt aussehender Elefant und sogar ein eigener AIDA-Duft dafür, dass man sich in die Oper hineinversetzt fühlte. Kein Wunder, dass die Vorbereitungen für die Show fast vier Jahre dauerten.

Eine große Oper bekommt eine große Inszenierung, wahrscheinlich die imposanteste und spektakulärste, welche jemals aufgeführt wurde. Las Vegas lässt grüßen!

 

Die imposante Produktion geht nun auf Reise und wird in Stuttgart (7.2.), Düsseldorf (10.2.), München (22.2.), Hannover (25.2.) und Berlin (27.2.) Halt machen. Tickets gibt es hier.


bottom of page