top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

"Die Eiskönigin": Janneke Ivankova über ihre Rolle als Elsa und Disney


Janneka Ivankova als Elsa
Foto Privat

Während im Oktober der große Castwechsel beim Disney-Musical "Die Eiskönigin" in Hamburg ansteht und somit einige Darsteller gehen, darf Janneke Ivankova an Bord bleiben. Sie begeistert weiterhin in der Rolle der Elsa. Im exklusiven Interview mit musicalpuls.com verriet die Künstlerin unter anderem, was sie an der Rolle liebt und wann sie in der neuen Spielzeit zu sehen sein wird.

Ein weiteres Jahr als Elsa


Einst überzeugte sie die Verantwortlichen, jetzt stand das Feedback-Gespräch an. Nachdem das Ergebnis, das Janneke weiter auf der Bühne stehen darf, feststand, war sie "erleichtert". Dabei ergänzt sie: "Die Rolle ist natürlich toll, aber auch die Sicherheit, sie ein Jahr länger zu haben." Was Janneke an der Rolle dabei so mag? "Ich liebe, dass sie ständig Liebe wählt trotz Angst. Alles ist so doppelt für sie."


Janneke Ivankova ist gespannt auf die Neuzugänge


Kommende Woche trifft sie erstmals auf die neuen Darsteller. "... es wird sehr spannend. Am Montag werden die kommen. Ich liebe verschiedene Interpretationen. Und ich liebe es Künstler wachsen zu sehen, wie die sich reinfinden", berichtet die Elsa-Darstellerin. Willemijn Verkaik, die ebenfalls als Elsa im Musical zu sehen sein wird, kenne sie dabei bereits seit 2006.

An DIESEN Tagen ist Janneke als Elsa zu sehen


Auch an welchen Tagen sie ihre Fans auf der Bühne der "Eiskönigin" sehen können, verriet Janneke gegenüber musicalpuls.com: "Mittwochs und Donnerstags werde ich spielen. Und ungefähr alles, wo Willemijn nicht da ist."


Auch ihre Kinder schauen Disney-Filme


Im Interview outete sich Janneke Ivankova dabei auch als Disney-Fan: "Ich habe seit meiner Kindheit alles gesehen und mitgesungen". Auch ihr Nachwuchs mag natürlich Disney: "Die Kinder schauen sich das auch gerne an, ja. Vor allem wenn wir das beim Movie Night machen", verrät die Künstlerin. Keine Frage, Disney begeistert alle Generationen.


Comments


bottom of page