top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

Musical "Anatevka" in Erfurt: Neue Infos


Das Theater Erfurt zeigt vom 2. bis 25. August 2024 das Musical Anatevka in einer Neuinszenierung von Ulrich Wiggers mit Choreografien von Kati Heidebrecht und einer hochkarätigen Besetzung. Auch dank des Ohrwurms „Wenn ich einmal reich wär‘“ ist das Broadwaymusical (Originaltitel Fiddler on the Roof) weltberühmt und ein absolutes Muss für alle, die sich von einer berührenden und humorvollen Geschichte sowie mitreißender Musik unter freiem Himmel begeistern lassen wollen.



Insgesamt 20 Mal werden jeweils rund 2.100 Zuschauer die Gelegenheit haben, die Geschichte des jüdischen Milchmanns Tevje zu erleben, der in einem kleinen Dorf namens Anatevka lebt und seine Familie durch schwere Zeiten führt. Für alle an jüdischer Geschichte und Kultur Interessierten lässt sich der Besuch der DomStufen-Festspiele in diesem Jahr inhaltlich besonders gut mit einem Besuch von Stätten der jüdischen Geschichte Erfurts verbinden, die bis ins Mittelalter zurückreicht.


Seit September 2023 steht Erfurt mit seinem jüdischmittelalterlichen Erbe auf der UNESCO-Welterbeliste und ist damit offiziell Teil des Menschheitserbes. Bereits jetzt sind mehr als die Hälfte der Karten verkauft. Ob das Theater Erfurt an den Besucherrekord von 2022 mit insgesamt 44.453 Besucherinnen und Besuchern anknüpfen kann, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.



Bei den Vorbereitungen der DomStufen-Festspiele in Erfurt steht neben der künstlerisch-kreativen Arbeit immer auch der umweltbewusste und verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen im Vordergrund. Viele Requisiten, Unterbauten sowie Gerüstmaterialien stammen von früheren Festspielen und werden entsprechend angepasst und aufbereitet. Andere sind Leihgaben, darunter in diesem Jahr eine Drehscheibe mit 6,30 Meter Durchmesser aus Rudolstadt, auf der Tevjes Haus stehen wird, und ein Hochzeitsbaldachin aus Chemnitz, der extra für Anatevka zur Verfügung gestellt wird. Für das Kinderstück Hans im Glück stellt der Thüringenforst dem Theater Erfurt Haselnusssträucher zur Verfügung, aus denen besonders phantasievolle Bäume modelliert werden. Ab dem Jahr 2024 sind zudem ausschließlich energieeffiziente LED-Scheinwerfer für die szenische Beleuchtung im Einsatz.



Комментарии


bottom of page