top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

Musical-Topstar Sabrina Weckerlin startet Popkarriere - alle Infos zum Debütsong "Glück"


Sabrina Weckerlin
Foto Anelia Janeva

Mit dem heute releasten Song "Glück" erscheint das erste selbstgeschriebene Lied von Musical-Topstar Sabrina Weckerlin. Nachdem sie im Musicalbereich längst zur Champions League gehört, möchte sie nun auch im Pop-Genre Karriere machen. Dabei hat "Glück" Parallelen zu Sabrinas Paraderolle als Elsa im Disney-Musical "Die Eiskönigin", die sie bis Mitte Oktober spielte.


Sabrina Weckerlin zeigt ihr wahres Ich


Hamburgs ehemalige „Eiskönigin“ Sabrina Weckerlin startet ihre Popkarriere. Die Ausnahmesängerin mit der Soulstimme zeigt mit der selbstgeschriebenen Popnummer „Glück“ erstmals ihr wahres Ich. Wie ihre berühmteste Disney-Rolle „Elsa –Die Eiskönigin“ sprengt sie damit alle Ketten und entfaltet eine grenzenlose Kraft, Herzen zu berühren. Mit ihrer Debüt-Single will sie nun mit deutschen Texten Geschichten erzählen, die aus eigener Feder stammen und ihr Innerstes schonungslos ehrlich offenbaren. Im Song „Glück“ setzt sich Sabrina mit einer der schwersten Fragen unseres Menschseins auseinander: Wie finde ich mein persönliches Glück?



Unerschrocken schaut sie dabei in den Spiegel und erzählt ihre innere Reise, wie sie begreifen musste, dass glücklichsein damit beginnt, sich von äußeren Erwartungen freizumachen und entgegen der Konventionen, sein Glück selbst zu definieren. Dabei hat sie erfahren, dass es Mut braucht, Rückschläge zum eigenen Vorteil einzusetzen, die guten Momente zu genießen und nicht einer idealisierten Form von ultimativem Glück hinterherzujagen. So blickt Sabrina heute zurückauf eine Zeit, in der sie persönliche Tiefschläge, Selbstzweifel und menschliche Enttäuschungen in eine tiefe Traurigkeit gezogen haben und Glück viel zu oft nicht mehr greifbar war.

Entstehung des Songs war wie eine Therapie für Sabrina Weckerlin


Dieser Song war auch ein Stück weit Therapie, denn mit der Zeile „Das Leben wirft uns zurück, Vielleicht ist das ja Glück“ hat sich für die heute 37-Jährige ein Lernprozess abgeschlossen und sie kann mit einem gereiften Selbstbewusstsein, ihren eigenen Weg zum Glück beschreiten. Musikalisch präsentiert sich „Glück“ mit sanften Pianoklängen, umspielt von poppigem Bandsound. Letztendlich ist es aber Sabrina Weckerlins einzigartige Stimme, die dem Track Leben ein haucht und die Zuhörenden sofort tief in die persönliche Geschichte eintauchen lässt. Vom ersten Ton anzieht „Glück“uns unmittelbar in seinen Bann und entfaltet seine ganze Kraft in einem hochemotionalen und stimmgewaltigen letzten Refrain-Feuerzeuglichter vorprogrammiert.

Startet sie so auch im Popgenre durch?


Nach ihrer Gesangs-, Schauspiel-und Tanzausbildung an der renommierten Joop van den Enden-Academy legte Sabrina mit Hauptrollen wie "Elisabeth", "Die Päpstin" und "Die Eiskönigin" eine Ausnahmekarriere als Musical-Star hin und wurde in ihren Rollen mehrfach als „Schönste Musicalstimme“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit Ausnahmekomponist Frank Wildhorn nahm sie ein englischsprachiges Album in New York auf. Ihre berührende Stimme ist in Disney-Filmen und Netflix-Produktionen zu hören. Auf dieses starke Fundament will Sabrina Weckerlin nun aufbauen und sich auf ihre Zukunft als Solo-Artist und Songwriterin konzentrieren. Um dies zu erreichen, hat sie in London online Songwriting studiert und konnte so zusammen mit ihren Co-Autoren Felix Gerlach (Gitarrist in der Band von Max Giesinger, Co-Autor und Co-Produzent von Antje Schomaker), der „Glück“ auch produziert hat und Platin-Songwriterin Linda Stark, diese persönlichen Zeilen für ihre Fans vertonen.


Wir haben bereits in den Song reingehört und waren begeistert - unbedingt reinhören und so auch Sabrina Weckerlin supporten! Tipp: Morgen (09.12.) ist sie als Lady Marian im Musical "Robin Hood" im Theater Hameln auf der Bühne - alle Spieltermine und mehr dazu findet ihr hier.




bottom of page