top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

"Sister Act" in Hamburg bis Mitte Oktober verlängert


Sister Act Hamburg
Foto Mundkowski

"Sister Act" geht in die Verlängerung. Die hauseigene Bühnenfassung des First Stage Theaters kam offensichtlich gut an, denn: Jetzt wurde die Verlängerung des Stücks mit Mitte Oktober angekündigt.


"Sister Act" ist ein Erfolg für First Stage


Schon morgen (16. August) steht die nächste Aufführung von "Sister Act an", dann folgen bis zum 15. Oktober weitere Vorstellungen. Die Premiere fand am 12.06.2023 statt.


SO gut ist die Bühnenfassung in Hamburg


Bis auf drei erfahrene Musical-Darsteller besteht der Cast von "Sister Act" ausschließlich aus Absolventen der hauseigenen Stage School - und diese machen einen guten Job und lieferten weitestgehend fehlerfrei ab. Daran hat sicherlich die aus etlichen großen Produktionen bekannte Femke Soetenga als Mutter Oberin ihren Anteil. Ihre Bühnenpräsenz und Performance war ganz stark - großen Applaus erhielt sie daher zurecht immer wieder.


Besonders auffallend ist bei der Bühnenumsetzung, dass der Humoranteil groß ausfällt - das Publikum und wir hatten bei der Premiere viel zu Lachen. Dafür müssen Fans des Films jedoch einige Abweichungen von der Filmvorlage akzeptieren. Gut umgesetzt ist die Produktion in jedem Fall - "Sister Act" weiß ohne Frage weitestgehend zu überzeugen und liefert leichte Musical-Kost. Die kleine, aber feine Bühne wird mit den vorhandenen Möglichkeiten zudem gut genutzt, das Bühnenbild hat einige hochwertige Szenerien zu bieten.


Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, Fans des Films sollten aber die genannten Punkte berücksichtigen. Tickets für "Sister Act" gibt es auf der offiziellen Webseite.


Comentários


bottom of page