top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

Stuart Sumner über seine Rolle in "Ganz Paris träumt von der Liebe" und seine Lieblingsszene darin

Stuart Sumner Exklusiv-Interview über "Ganz Paris träumt von der Liebe"
Foto Stuart Sumner, 2020, (c) Picture People

In unserer exklusiven Interview-Reihe zur kommenden Musical-Komödie "Ganz Paris träumt von der Liebe" (feiert am 03.04.24 in Mannheim Premiere) durften wir Euch nach den Interviews mit den Machern Stefanie Hertel und David-Jonas Frei in den letzten Wochen auch die weiteren Darsteller näher bringen. Jetzt sprachen wir mit Stuart Sumner, der mehr über seine Rolle, seine Lieblingsszene und mehr verriet.

 


Musicalpuls: Welche Rolle wirst du genau spielen? Und was reizt dich daran?

 

Stuart Sumner: "Ich spiele die Rolle “Andrew Richard”. Ein verheirateter amerikanischer Geschäftsmann. Andrew hadert damit, dass er sich, obwohl er seine Frau „Nathalie“ liebt, in „Gaby“ verliebt. Dieser innere Kampf mit seinen Gefühlen und diese emotionale Reise machen Spaß zu spielen und ist herausfordernd."

 

Musicalpuls: Welche Art von Charakter spielst du am liebsten?

 

Stuart Sumner: "Es ist natürlich schön den „Love Interest“ oder den „Helden“ zu spielen, aber der Böse zu sein ist schon auch toll. War ich aber tatsächlich noch nie."



Musicalpuls: Wie ist dein Bezug zu Schlager?

 

Stuart Sumner: "Ich komme ursprünglich aus England und lebe seit 2006 in Deutschland. Schlager ist daher keine Musikrichtung mit der ich ausgewachsen bin. Mittlerweile ist mir Schlager aber sehr vertraut und ich durfte schon so einige Schlagersongs auf der Bühne präsentieren und ich muss sagen, dass es mir großen Spaß macht. Auch die Tatsache, dass die Songs dem Publikum oft bekannt sind und sie zum mitsingen einladen, ist schön. Schlager zusammen mit Stefanie singen zu dürfen ist mir natürlich ein große Ehre."


Musicalpuls: Dein Lieblingsssong in „Ganz Paris träumt von der Liebe“?

 

Stuart Sumner: "Das ist schwer zu sagen, da ich alle Lieder in der Show sehr schön finde, aber besonders gut gefallen mir „Sag mir was du denkst“ von Conny Froboess und Peter Kraus und „She’s a lady“ von Tom Jones."

 

Musicalpuls: Und deine Lieblingssszene?

 

Stuart Sumner: "Auch hier ist es schwierig, einen Favoriten auszuwählen, da ich jede Szene in der Show wichtig für die Geschichte, lustig und unterhaltsam finde. Es ist auch schwierig zu sagen, da alle meine Kollegen mit solcher Leidenschaft auftreten, dass es in der Show nie langweilig wird. Allerdings gefällt mir die 9. Szene in der Show besonders gut, die, sagen wir mal  „Konfrontationsszene“. Sie ist voller toller dramatischer und doch lustiger Momente und „Slapstick-Momenten“, die ich sehr gerne spiele."


Wir danken Stuart für das spannende Interview und sind sehr gespannt auf das Stück! Tickets und alle Termine für "Ganz Paris träumt von der Liebe" gibt es direkt hier.


 

Comments


bottom of page