top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

Rob Fowler in "Tanz der Vampire": SO intensiv bereitet er sich vor


Rob Fowler
Foto Stage Entertainment

Zum 25-jährigen Jubiläum vom Erfolgsmusical "Tanz der Vampire" kehrt das Meisterwerk in die Hansestadt Hamburg zurück. Premiere ist am 12.11.2023 im Stage Operettenhaus. Kürzlich wurde auch schon der Cast bekannt gegeben - so auch Rob Fowler als Graf von Krolock. Im exklusiven Interview mit musicalpuls.com spricht er über einen großen Traum, der sich erfüllt und wie intensiv er sich auf die Hauptrolle vorbereitet. Seine Antworten beeindrucken.


DARUM träumt Rob Fowler schon so lange von der Rolle des Grafen


Musicalpuls: Rob, seit über 20 Jahren ist es dein Traum, in 'Tanz der Vampire' den Grafen zu spielen. Jetzt ist es soweit. Woher rührt dieser große Traum?


Rob Fowler: "Im Jahr 2002 erhielt ich eine Kopie der Original-CD. Als ich die Musik und die Stimme von Steve Barton hörte, wurde ich sehr neugierig auf die Show und die Rolle von Krolock. Da begann in mir der Wunsch zu wachsen, diese Rolle eines Tages spielen zu können. In diesem Jahr habe ich dann zum ersten Mal für die Rolle vorgesprochen."


SO wurde sein Traum wahr


Musicalpuls: Ganz offen gefragt, wie kam es zu dem Engagement?


Rob Fowler: "Ich arbeitete mit dem musikalischen Leiter von Jim Steinman im Londoner West End zusammen und spielte die Rolle des Falco in 'Bat of Hell'. Mir wurde mitgeteilt, dass bei 'Tanz der Vampire' Vorsprechen abgehalten werden, um nach einem möglichen neuen Krolock zu suchen. Also wandte ich mich an meinen Agenten und teilte ihm mit, dass er mich gerne für die Show vorschlagen möge und das Casting-Team über mein Interesse an eine Rückkehr auf die deutsche Bühne informieren soll. Nach langen intensiven Arbeitssitzungen wurde mir die Rolle angeboten.


Rob Fowler startet intensives Fitnessprogramm für die Rolle des Grafen


Musicalpuls: Wie bereitest du dich auf die Rolle vor?


Rob Fowler: "Um die Wahrheit in der Rolle herauszufinden, habe ich damit begonnen, die Partitur zu lesen, als wäre sie ein Buch - auch um mir zu helfen, alle Charaktere im Stück zu verstehen. Ich habe zudem den Originalfilm von Roman Polanski gesehen, auf dem dieses Musical basiert."


Rob Fowler ergänzt dabei: "Ich habe ein achtwöchiges, intensives Fitnessprogramm gestartet, um meinen Körper so zu formen, wie er meiner Meinung nach ästhetisch wie ein Vampir aussehen sollte. Gesangs- und Phonetikunterricht sind zudem gleichermaßen wichtig."


Dabei möchte Fowler auch die "vielfältigen Ebenen dieses wunderbaren Charakters" herausfinden. Für ihn sei es eine echte Erfahrung in seinem Leben, "wobei das, was ich fühle, mit dem übereinstimmt, was Krolock fühlt", betont der Darsteller.


Rob Fowler lernte seine Frau bei Musical-Engagement in London kennen


Musicalpuls: Du hast ja eine riesige Musical-Erfahrung. Welche Rollen haben dir dabei am meisten Freude bereitet?


Rob Fowler:"Die bisher aufregendste Rolle in meiner Karriere in den letzten 25 Jahren war die enge Zusammenarbeit mit Jim Steinman und die Rolle als Original-Falco in 'Bat out of Hell' im Londoner West End, wo ich meine Frau Shazza kennenlernte. Wir haben in den letzten sechs Jahren auf derselben Bühne gespielt."


Vorfreude auf Kennenlernen des "Tanz der Vampire"-Teams


Musicalpuls: Auch für Kristin Backes ist es ein Traum, in 'Tanz der Vampire' (weiterhin) als Sarah dabei zu sein. Hattet ihr schon Kontakt?


Rob Fowler: "Kristin Backes war eine der ersten der aktuellen und zukünftigen Besetzung, die sich bei mir gemeldet und mir gratuliert hat. Ich freue mich sehr, der Hamburger Produktion beizutreten und jeden einzelnen Darsteller und das Kreativteam kennenzulernen, insbesondere die Bühnentechniker, die dieser Show ein so magisches Aussehen und Gefühl verleihen."


Wir danken Rob für das sehr spannende sowie ausfühliche Interview und sind gespannt auf seine Performance als Graf von Krolock. Tickets für das Musical "Tanz der Vampire" in Hamburg gibt es direkt hier im Vorverkauf.


댓글


bottom of page