top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

"Tanz der Vampire": Probenstart in Hamburg und neue Hintergrundinfos


Tanz der Vampire Hamburg
Foto Stage Entertainment

Bald ist es endlich so weit: ab 12. November laden die Vampire im Stage Operettenhaus in Hamburg wieder zum Mitternachtsball ein. Doch bevor die Reise nach Transsilvanien beginnen kann, steht noch einiges an Vorbereitung an. So starteten für die 37 Darsteller diese Woche die intensiven Proben für "Tanz der Vampire" Dabei stimmt sich die neue Crew und Cast nicht nur auf Text, Technik und Set, sondern auch auf in hohem Maße anspruchsvolle Choreografien ein.

Probenstart mit US Choreograf Dennis Callahan


Verantwortlich für die aufwendig inszenierten Choreografien, die das Stück so besonders machen, ist Dennis Callahan. Er wird bis zur Premiere mit der Cast die extravaganten Ensembletänze und -auftritte einstudieren. Dazu gehört auch, die Choreografie einzelner Tänzer:innen aufeinander abzustimmen, die sich als Vampire in ihren Bewegungen deutlich von den menschlichen Bewohner Transsilvaniens unterscheiden. Für Callahan ist das alles kein Neuland: Er ist ein Crewmitglied der ersten Stunde. Bereits bei der Uraufführung in Wien 1997 sowie auch bei der deutschen Premiere 2005 in Stuttgart hatte er die Tanzleitung inne. Seitdem begleitete ihn das Musical durch ganz Europa: Warschau, Budapest, Antwerpen, St. Petersburg, Paris, Moskau, zuletzt wieder Oberhausen, Stuttgart - und jetzt Hamburg! Callahan lebt und arbeitet als Choreograf und Regisseur in New York. Dort betreut er seit mehr als 20 Jahren das Radio City Music Hall Christmas Spectacular – Featuring The Rockettes. Außerhalb New Yorks führte er in zahlreichen US-Städten Regie bei den Shows der Radio City Music Hall.

++ Direkt reinlesen: Exklusive Interviews mit dem neuen Graf von Krolock Rob Fowler, Kristin Backes (Sarah) und Anja Backus (Magda) ++


Kulissenaufbau, Technik-Check, Cast On Stage, Premiere Während die Cast probt, wird im Stage Operettenhaus angepackt: Große und kleine Kulissenbestandteile werden innerhalb von zehn Tagen am ehemaligen Spielort Stuttgart demontiert, abtransportiert und zum neuen Standort gebracht. Sechs Tage dauert der Kulissenaufbau, dann müssen das Gasthaus, die berühmte Wendeltreppe, der Ballsaal und das große Bett mit seinen markanten Verzierungen ihr neues Zuhause bezogen haben. Im Anschluss übernehmen die Techniker und der TÜV, der Ende Oktober die Bühnentechnik abnehmen wird. In Tag- und Nachtarbeit werden Licht und Ton perfektioniert, damit die Cast 14 Tage vor der Premiere erstmals auf der Bühne proben kann. Am 8. November stehen schließlich alle Darsteller voll kostümiert zur ersten öffentlichen Preview im Stage Operettenhaus bereit, um die vampirsüchtigen Hamburger zum Tanz zu empfangen. Die offizielle Premierenfeier mit garantiert gruseliger Überraschung am roten Teppich findet am 12. November 2023 statt. Einladungen werden hierfür separat versendet.

Textquelle Pressemitteilung Stage Entertainment


Comments


bottom of page