top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

Exklusiv: Hinter den Kulissen von Ralph Siegels Musical "Zeppelin"


Bühnenblick auf den Saal im Festspielhaus Neuschwanstein
Blick von der Bühne auf den Saal. Foto Puls-Medienportale UG

Gestern (2. Juli) endete die bereits dritte Spielzeit von Ralph Siegels Musical-Epos "Zeppelin" im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen. Fans dürfen sich Hoffnung auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr machen - und sollten sich das Stück nicht entgehen lassen. Wie aufwendig und imposant die Produktion ist, erfuhren wir bei einer exklusiven Backstage-Führung.


Seit 2000 steht das Festspielhaus Neuschwanstein am Forggensee, mit direktem Blick auf das weltberühmte Schloss Neuschwanstein - dabei wurde die Spielstätte eigens für Musicals gebaut - und enthält eine der größten Bühnen Europas. Eine ideale Plattform für "Zeppelin - Das Musical" von Ralph Siegel. Nachdem uns Hauptdarsteller Tim Wilhelm (Münchener Freiheit) nach der Vorstellung die Bühne zeigte, stand uns Marc Hage Rede und Antwort - und verriet spannende Details.

Festspielhaus Neuschwanstein
musicalpuls.com auf der großen Bühne des Festspielhauses. Foto Puls-Medienportale UG

Ganze 28 Meter Durchmesser hat die Drehscheibe der Bühne, von der "Zeppelin" sehr profitiert und sich zunutze macht. Eines der imposanten Bühnenbilder, der Vorabsturz des Zeppelins, wird durch den Pool in der Bühne noch authenthischer. 90.000 Liter fasst der gechlorte Pool, der mit 25 Centimetern und 1,20 Meter zwei Tiefen enthält. Gesamt hat die Bühne des Festspielhauses ganze 1200qm!


Prunkstück des Musicals ist dabei ganz klar das Zeppelin-Gerüst aus Aluminium, das in etlichen Szenen als Schauplatz dient. Dieses stammt vom Filmstudio Bavaria und ist mit einer Plexiglasplatte ausgestattet. Die Showtreppe ist dabei aus Stahl. Der Ring umfasst ca. 8 Meter Durchmesser - was für ein Koloss.


Zeppelin-Gerüst
Das imposante Zeppelin-Gerüst. Foto Puls-Medienportale UG

Ebenfalls beeindruckend ist der bei einer Szene durch das Publikum schwebende Zeppelin, der rund 10 Meter lang ist.

Zeppelin-Requisiten
Der Zeppelin thront auch hinter der Bühne über allen. Foto Puls-Medienportale UG

"Es ist technisch unsere größte Show, verrät Marc Hage und ergänzt, dass immer wieder Verbesserungen und Erneuerungen vorgenommen werden. So werden für "Zeppelin" Bodennebel, Lichteffekte und etliche Videosequenzen eingesetzt - auch für das Stück wurde in dieser Spielzeit dabei einiges aufgewertet, was das Epos noch spektakulärer macht. Rund 30 Mitarbeiter sind bei der Produktion im Hintergrund bei jeder Vorstellung im Einsatz.

Backstage bei Ralph Siegels "Zeppelin - Das Musical"
Ein Blick in die Garderobe. Foto Puls-Medienportale UG

Wir sind gespannt, wann "Zeppelin - Das Musical" 2024 weitergehen wird. Bis dahin sind einige andere großartige Musicals im Festspielhaus Neuschwanstein zu erleben - so auch Ralph Siegels zweites Musical "Ein bisschen Frieden - Summer of Love"(bis zum 15. Juli). Tickets für sämtliche Stücke gibt es direkt hier.


Comments


bottom of page