top of page
  • AutorenbildKevin Drewes

„Musical Monday“: Exklusive Infos zur neuen Konzertreihe mit Stars wie Pamina Lenn & Riccardo Greco


Musical Monday
Foto Broadway Beats

Mit der Konzertreihe „Musical Monday“ wird den Fans ab Januar 2024 ein spannender Kontrast zu den großen Musicals geboten. In heimlicher Wohnzimmer-Atmosphäre werden bekannte Darsteller große Musicalhits im UWE auf der Reeperbahn in Hamburg performen. Doch was genau erwartet die Zuschauer? Musicalpuls.com sprach exklusiv mit Multitalent Gerrit Hericks, der die Konzerte auf die Beine stellt.

"Musical Monday" füllt die Woche für Fans


Im UWE auf der Reeperbahn in Hamburg, direkt über dem Schmittchen und in unmittelbarer Nähe zum Schmidts Tivoli und dem Stage Operettenhaus gelegen, werden Musicalfans ihre Stars hautnah erleben können. 120 Zuschauer passen in die kleine Bar, was ein toller Kontrast zu den Musicals in den großen Sälen in der Hansestadt sein wird. Am Wochenanfang pausieren eben viele dieser großen Produktionen. Daher warf Gerrit Hericks die Frage in den Raum: „Kann man nicht irgendwas an diesen freien Montagen machen?“. Wie Gerrit uns gegenüber betont, möchte man den Fans eben an diesem Tag etwas bieten. Dabei schwärmt er von der „superschönen Atmosphäre“ im UWE.

DIESE Musicalstars sind bei den Konzerten dabei

Auftakt ist am 08.01.24 mit Musicalstar Riccardo Greco („Mamma Mia!“, „Dirty Dancing“, „Tanz der Vampire“, uvm.), der vom jungen Talent Lina Kropf supportet wird, ehe am 04.03.24 Pamina Lenn (u.a. "Die Eiskönigin), Helene Lenn, die 2024 sowohl in „Footlose“ als auch in „Titanic“ in Erfurt zu sehen sein wird, sowie Shireen Nikolic („Fack ju Göhte“) ein Gastspiel geben werden. Am 13.05.24 kommen dann Mae Ann Jorolan („Hercules“) und Gonzalo Campos („Aladdin“) ins UWE.

Alle Infos zu Dauer und Ablauf

Rund zwei Stunden sollen die Veranstaltungen inklusive Pause gehen, berichtet Hericks: „Also zweimal eine Dreiviertelstunde und mit Pause, sodass man auf zwei Stunden kommt.“ Dabei lässt er den „Musicaldarstellern völlig freie Hand, was ihr eigenes Programm angeht“. So wird Riccardo Greco sowohl Songs aus Musicals, in denen er mitspielte singen, als auch Songs „die er nie spielen durfte“. Nach den Shows ist es den Darstellern freigestellt, ob sie noch Autogramme geben. „Man wird sicher den einen oder anderen Darsteller nach dem Programm noch antreffen können“, ist sich Hericks sicher.

Tickets bereits im Vorverkauf

Tickets für das spannende Format sind bereits im Vorverkauf direkt auf www.broadwaybeats.de erhältlich. Auch auf Instagram (@broadwaybeats) und Facebook (/broadwaybeats.de) findet man die Eventreihe. Tipp: Bis zum 31.10.23 sind noch EarlyBird-Tickets mit 20 Prozent Rabatt zu erwerben.


Comments


bottom of page